Kultur

Lernen Sie die lange und reiche Geschichte von Baška kennen und besuchen Sie die Fundstätte eines der wichtigsten Symbole der kroatischen Geschichte und Kultur – die Tafel von Baška.

Kultur

Über Baška

Baška war schon in prähistorischer Zeit besiedelt, später entwickelte sich eine römische Siedlung entlang des Meeres, deren Überreste nach archäologischen Funden in der Kapelle des Hl. Markus aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. stammen.

Die Siedlung Baška entwickelte sich im Jahr 418 auf dem Hügel des Hl. Johannes, während die Festung Baška erstmals im Jahr 1232 als castellum Besca erwähnt wurde.

Während ihrer langen Geschichte gehörte Baška zu Byzanz, Venedig, Napoleons Illyrien und Österreich, am Ende des 1. Weltkrieges wurde sie zum Teil des Königreichs Jugoslawien. Nach der Auflösung der SFR Jugoslawien im Jahr 1991 gehört Baška territorial zur Republik Kroatien und seit 1994 ist sie eine unabhängige Gemeinde auf der Insel Krk.

Heute ist Baška im historischen Kontext am besten als Fundstätte eines der wichtigsten Symbole der kroatischen Geschichte und Kultur, der Tafel von Baška, bekannt.

Dieses altkroatische Denkmal ist eine bedeutende Quelle für die Entwicklung der kroatischen Glagoliza und besonders wichtig als Dokument, in dem der Name des Herrschers erstmals in der Landessprache erwähnt wird.

Baška hat sich seit den Anfängen des Tourismus als unvermeidlicher Ort für alle Liebhaber von Sonne und Meer etabliert. Unsere einzigartige Natur haben wir durch Wanderwege, Radwege, Kletterwege und zahlreiche Outdoor-Aktivitäten ergänzt und mit Tradition, Geschichte, Gastronomie und jahrhundertealten touristischen Erlebnissen verbunden und ein Erlebnis geschaffen, das Sie nicht vergessen werden!

Sie werden uns leicht finden; Baška ist mit allen europäischen Sitzen verbunden. Zwischen unseren kleinen Steinstraßen und Prag liegen 829 km, München 587 km, Budapest 542 km, Wien 555 km, Graz 370 km und Ljubljana 184 km ... und wenn Sie erst einmal angekommen sind, wollen Sie uns nicht mehr verlassen.

Galerie

Geschichte des Tourismus

Der Tourismus in Baška begann sich 1904 zu entwickeln, als wir uns als primär Fischer- und Handelsort begannen, auf das touristische Potenzial zu konzentrieren. 1906 wurde das Hotel "Zvonimir" eröffnet, das erste Hotel in Baška. 1909 besuchte uns Emil Geistlich, Leiter einer Druckerei in Prag, der eine wesentliche Rolle für die Entwicklung des Tourismus von Baška spielte. Geistlich beteiligte sich in demselben Jahr an der Arbeit des Unternehmens für die Verschönerung des Ortes und die örtliche Sauberkeit. Dann eröffnete er den Pavillon Zablaće und das Hotel "Baška" und druckte die erste Werbebroschüre. Bereits 1913 verzeichnete Baška 2000 Besucher.

Die Entwicklung des Tourismus in Baška war, mit Unterbrechungen während des Krieges, konstant und bedeutsam. Mit erheblichen Investitionen, der Erweiterung des Angebots und dem natürlichen Potenzial, das Baška bietet, hat sich unser kleiner Ort schnell zu einem unverzichtbaren Ziel für alle Liebhaber von Sonne und Meer entwickelt.

110 godina turizma

Galerie

Galerie Zvonimir

Die Galerie Zvonimir ist ein wichtiger Bestandteil der kulturellen Präsentation von Baška.  
Jedes Jahrfindet in der Galerie von Mai bis Oktober ein sorgfältig ausgewähltes Ausstellungsprogramm in Zusammenarbeit mit der Beschaffung von Nationalmuseen und prominenten kroatischen und ausländischen Künstlern statt. 

Galerie Zvonimir
Ulica Kralja Zvonimira 114, Baška

Galerie

Heimatmuseum

Das Heimatmuseum, im Besitz der Gemeinde Baška, wurde 1970 eröffnet und verfügt über eine ethnographische Sammlung des Baška-Gebiets. Es befindet sich im Zentrum von Baška, im erlösten Haus des Lehrers Nikola Pajalić.

Im Museum können Sie sehen, wie die Volkstrachten von Baška, die antiken Utensilien, das Küchenzubehör und die Werkzeuge dieser Gegend aussehen.

Im Obergeschoss des Museums befindet sich das Gedenkzimmer von Dr. Zdenka Čermakova (1884-1968), einer tschechischen Ärztin, die ihr berufliches Leben in Baška als Bad- und örtliche Ärztin verbracht hat und nach ihrem Tod ihren Arbeitsbestand der Gemeinde Baška hinterließ.


Heimatmuseum
Ulica kralja Zvonimira 28, Baška

Galerie

Bašćanska Ploča (Die Tafel von Baška)

Die Tafel von Baška ist eines der wertvollsten kroatischen Monumente. Sie entstand um 1100, aber erst 1851 wurde ihr auf Ansporn von Pastor Peter Dorčić Aufmerksamkeit geschenkt. Ursprünglich war sie die linke Trennwand (Pluteus) an der steinernen Altarschranke (Septum), die den Mönchenchor vor dem Altar von den Gläubigen im Kirchenschiff der Benediktinerkirche der Hl. Lucia in Jurandvor teilte.
Der historische Wert und die Bedeutung der Tafel von Baška ist in Bezug auf Sprache und Schrift am größten. Sie ist nämlich das älteste bekannte Dokument, in dem ein kroatischer Name in kroatischer Sprache und in kroatischer glagolitischer Schrift eingetragen ist.

Seit 1934 befindet sich die Tafel von Baška im Gebäude der Kroatischen Akademie der Wissenschaften und Künste, während in der Kirche der Hl. Lucia in Jurandvor ihre Nachbildung steht.

Der Text der Tafel von Baška ist in 13 Reihen eingemeißelt (fast 100 Worte).

1100. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes. Ich Abt Držiha schrieb dies über dieses Stück Land, welches Zvonimir, König Kroatiens, in seinen Tagen, der Heiligen Lucija schenkte. Und die Zeugen (sind): Präfekt Desimir aus Krbava, Martin aus Lika, Pribineg, dieser Gesandte aus Vinodol [und] Jakov von der Insel. Sollte jemand dies bestreiten, so verfluche ihn Gott und die 12 Apostel und die 4 Evangelisten und die Heilige Lucija. Amen. Sollte hier jemand leben so solle er für sie zu Gott beten. Ich, Abt Dobrovit, erbaute diese Kirche und mit meinen neun Brüdern in den Tagen des Knez Kosmat, der dieses Land beherrschte. Und es war in diesen Tagen Mikulain Otočac mit der [Abtei der] Heiligen Lucija vereint.“

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

„AZ“, AGENCY FOR CULTURE AND TOURISM

Bašćanska ploča – Jurandvor
Baška 51523, Jurandvor b.b.
Tel/Fax: +385 51 860 184
Handy: 00385 91 511 39 43
Email:azjurandvor@yahoo.com
www.azjurandvor.com

Galerie

Tourismusverband der Gemeinde Baška

Anschrift
Kralja Zvonimira 114, 51523 BAŠKA
Open in Google maps
Tel.
+385 51 856 817
Fax
+385 51 856 544
E-Mail
info@visitbaska.hr

11.8°

Krk, Baška
05.12.2019 13:00

Wind
E 2 m/s
Feuchtigkeit
-%